GCJZ Oldenburg siteheader

Gesellschaft CJZ Oldenburg e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Oldenburg e.V.
Ellenbogen 6
26135 Oldenburg

Geschäftsführende Vorsitzende Elke Heger
Fon 04 41 / 13 33 4

E-Mail cjzol@gmx.de
Homepage www.gcjz-oldenburg.de

"masl und schlamasl": Jiddische Lieder in concert

Mit Daniel Kempin

11. Juni 2014


Nikolaikirche - 19.00 Uhr
Hundsmühler Str. 111, Oldenburg-Eversten


Von "Glück und Unglück" handeln die Lieder des bekannten Frankfurter Musikers Daniel Kempin in seinem Solo-Konzert. Der Künstler stammt aus einer außergewöhnlichen Familie und bringt auf eine ganz eigene Weise jiddische Lieder zu Gehör.

Daniel Kempin blickt persönlich auf einen bewegten Lebens- und Glaubensweg zurück. Er hat mit seinen Programmen international Beachtung gefunden und wurde als Musiker mehrfach ausgezeichnet Auf musikalische Weise thematisiert er jüdische Geschichte: Sein Programm beginnt mit der Flucht der Juden aus West- nach Osteuropa, berichtet über die Lebensbedingungen im zaristischen Russland und von der Herausbildung verschiedener innerjüdischer Gruppierungen.

In weiteren jiddischen Liedern des Programms geht es um die Flucht und den Aufbau einer neuen Existenz in den USA, die Shoah ("Holocaust") und den Staat Israel. Musikalisch greift Kempin häufig auf altüberliefertes jüdisches Liedgut zurück. Aber auch der amerikanische Schlager hat seinen Platz.

Masl und Schlamasl - Glück und Unglück - bilden das lebensnahe Rahmenthema dieses Konzertes. Daniel Kempin nähert sich ihnen singend, Gitarre spielend und schauspielernd. Geradezu rasant ändern sich dabei seine Mimik und Gestik, um eindringlich und kraftvoll seine musikalische Lebensbotschaft zu verkünden.

Eintritt an der Abendkasse: 8 Euro.

Das Solokonzert in der Nikolaikirche wird von der Ev. Kirchengemeinde Nikolai Eversten in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit und der jüdischen Gemeinde zu Oldenburg veranstaltet.